Blog

Tag 9: Ab ins Wasser, ihr Landratten!

Heute packten wir nach dem Frühstück unsere Badeklamotten ein, um zum Freibad in Mieders zu laufen. Nach circa einer Stunde Fußweg verbrachten wir einen sonnigen Badetag mit vielen Wassertieren und ganz viel Spaß. Das kleine aber schöne Freibad gehörte sogar fast ganz alleine uns. Später fing es leider an zu gewittern, sodass wir etwas früher als ursprünglich geplant aufbrechen mussten.

Glücklicherweise kamen wir aber noch trocken zu unserem Schiff zurück. Nach dem Abendessen in unserem Bordrestaurant gab es noch einmal einen Tanzkurs, bevor wir uns zur Nachruhe begaben.

Amelie S., Anja S., Hannah S., Jana S., Laura S.

Tag 8: Der Ausflug zum See

Da heute sehr schönes Wetter war, nutzen wir das Wetter, um zu einem Badesee zu laufen. Am See waren alle gut gelaunt und hatten Spaß im kühlen Wasser.

Wieder zurück am Schiff angelangt, gab es im Bordrestaurant ein leckeres Abendessen. Danach wurden wir in Gruppen aufgeteilt und spielten beispielsweise Brettspiele oder sangen alte Seemannslieder.

Amelie S., Anja S., Hannah S., Jana S., Laura S.

Tag 7: Mülltonnenrennen in Neustift

Da der heutige Tag mit einem Brunch angefangen hat, durften wir etwas länger als gewöhnlich schlafen, was wir sehr genossen haben. Danach verließen wir unser Schiff und fuhren mit dem Bus nach Neustift. Dort ging es dann zu einem Mülltonnen- & Bobbycarrennen, wo wir auch den gesamten Nachmittag verbrachten.

Anschließend fuhren wir wieder mit dem Bus zurück zu unserem Kreuzfahrtschiff „MSC Lageria“ und gingen an Bord. Am Abend hatten wir dann noch einen schönen Filmeabend.

Amelie S., Anja S., Hannah S., Jana S., Laura S.

Tag 6: Dia de los muertos

Heute haben wir in Mexiko angelegt. Nach dem Frühstück hatten wir den Girls- und Boys-Day: die Jungs spielten Fußball und die Mädchen bastelten Fächer und lernten einen Tanz, den sie den Jungs später noch vorführten.

Zum Mittagessen im Bordrestaurant gab es die mexikanische Spezialität „Chilli con Carne“. Danach feierten wir das Fest „Dia de los muertos“ : wir malten Madalas und schminkten uns nach mexikanischer Tradition in Form der „La Catrina“.

Nach dem Abendessen war noch unsere lang ersehnte Disco.

Amelie S., Anja S., Hannah S,, Jana S., LauraS.

Tag 5: Der Spaziergang zur Rodelbahn

Nach dem Frühstück legten wir an Land an, um zu einer Sommerrodelbahn zu wandern. Nachdem wir dann insgesamt 14 Kilometer und über 900 Höhenmeter gelaufen sind, konnten wir mit der Rodelbahn nach unten ins Tal fahren.

Als wir wieder an Bord auf unserem Kreuzfahrtschiff „MSC Lageria“ angekommen sind, waren wir alle erschöpft und dennoch zufrieden mit dem heutigen Tag . Zum Abendessen gab es die beste Lasagne der Weltmeere in unserem Bordrestaurant. Danach schauten wir alle zusammen noch den Film „Antboy 3“, bevor wir in unsere Kabinen gingen.

Amelie S., Anja S., Hannah S., Jana S., Laura S.

Tag 4: Mit Noah zum Tanzkurs

Heute haben wir in Jerusalem angelegt. Nach dem Frühstück haben wir dann die Geschichte der Arche Noah erzählt bekommen und sie anschließend nachgebastelt.
Nach dem leckeren Mittagessen wurden eine Gruppe von Mädchen in den Escape-Raum geführt. Um aus dem Raum zu entkommen, mussten wir knifflige Aufgaben lösen. Die anderen Mit-Passagiere machten zur selben Zeit ein cooles Paracord-Armband.
Nach dem Abendessen im Boardrestaurant lernten wir noch ein paar typische Lagertänze sowie auch Standardtänze.

Anja S., Amelie S., Hannah S., Jana S., Laura S.

Tag 3: Mit der Gondel zum Scheibenweg

Morgens wurden wir mit lustiger, lauter Musik von dem Leiter des Tages geweckt. Nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg um zu wandern. Diese stellt sich als sehr abwechslungsreich heraus, da wir eine Aussichtsplattform, einen Scheibenweg, einen Abenteuerspielplatz und einen Baumhauspfad besuchten.

Zum Abendprogramm mussten wir ein schickes Outfit für das „Casion in Monaco“ anziehen. Es gab viele Gewinne, aber auch viele Verluste, jedoch hat es uns allen sehr viel Spaß gemacht!

Amelie S., Anja S., Hannah S., Laura S.

Tag 2: Bastelaktion und erstes Anlegen

Da wir für eine etwas längere Zeit auf Kreuzfahrt sein werden, fingen wir heute nach dem Frühstück damit an, unsere Kabinen und das Schiff zu dekorieren: zum einen Türschilder, damit jeder weiß, wer in welcher Kabine wohnt sowie auch Galeriebilder, die im Bordrestaurant aufgehängt wurden, um einen Überblick über die Passagiere zu erhalten.

Danach teilten wir uns in Dienste ein, sodass das tägliche Leben auf der „MSC Lageria“ für uns alle angenehm und problemlos abläuft. Anschließend gingen wir an Land, um das Dorf Telfes zu erkunden.

Im Anschluss an das Abendessen verbrachten wir den Abend mit Gesellschaftsspielen, die wir mit der Crew und den Mit-Passagieren spielten und verabschiedeten uns nach einem ereignisreichen Tag in unser Kabinen.

Tag 1: Leinen los & Schiff ahoi

Voller Spannung, aber mit ausbaufähigem Wetter machten wir uns heute Vormittag mit 71 Teilnehmern auf den Weg nach Telfes im Stubaital. Vor uns lag eine circa 5-stündige Anreise mit dem Reisebus. Mittlerweile sind wir gut angekommen, die Kabinen sind bezogen und die Koffer werden ausgepackt. Vor uns steht eine 14-tägige Kreuzfahrt mit der MSC LAGERIA. Das „Hotel auf Wasser“ wird uns zu verschiedensten Küstenländern bringen, uns spannende Landgänge ermöglichen, aber auch einige erholsame Tage auf hoher See bieten.

Zu Beginn erwartet uns gleich eine leckere Flädlesuppe zum 5***** Abendmenü in unserem Boardrestaurant, liebevoll zubereitet von unserer Küchencrew. Anschließend lernten wir noch durch „Welcome-on-board-games“ unsere Crew und Mit-Passagiere kennen, bevor wir nach einem anstrengen Tag in unsere Kabinen gingen.

Die Kreuzfahrt kann beginnen…

Tag 0: Ferienlager beginnt mit Gottesdienst

Alle Vorbereitungen sind erledigt, das Material ist verladen und wir sind bereit für das kommende Abenteuer. Heute Abend starteten wir mit einem Gottesdienst in das diesjährige Ferienlager. Zum Vorabendgottesdienst in der Kirche St. Peter und Paul in Immendingen waren alle TeilnehmerInnen und deren Familien eingeladen. Der Gottesdienst findet traditionell am Vorabend des Ferienlagers statt und markiert einen feierlichen Start und die Entsendung der Teilnehmer und Betreuer auf die 2-wöchige Reise nach Österreich.

Herzlichen Dank an Pfarrer Maier für die ansprechende Gestaltung, an Lioba Manger für die musikalische Umrahmung und an unsere Alena für die Vorbereitung.